Briefkopf Governor Jan W. Wagner
Governorbrief Oktober 2018





Liebe rotarische Freundinnen und Freunde,

nachdem ich im letzten Monat über Formate (Wo? Wann? Wie?) der Clubmeetings geschrieben habe, geht es jetzt um die Inhalte. 

Bei meinem Clubbesuchen – ich habe jetzt deutlich über die Hälfte unseres Clubs mit weiterhin viel Freude und Begeisterung besucht – fällt mir auf, dass einige Clubs bei regulären Treffen häufig „Plaudermeetings“ veranstalten.
Auf den ersten Blick ist das eine gute Sache, spricht es doch dafür, dass die Freundschaft und das Interesse der Mitglieder füreinander auf hohem Niveau sind und als Anlass für den Besuch eines Meetings ein interessanter Vortrag etc. nicht unbedingt notwendig ist. Auch kann ich gut nachvollziehen, dass insbesondere rotarische Freunde, die nicht mehr im Beruf stehen, nunmehr die Zeit haben, die Freundschaft in ihren Clubs zu pflegen.

Allerdings frage ich mich, warum sind wir eigentlich alle prioritär Rotarier geworden sind – um Freundschaft zu erleben oder um engagierte Repräsentanten anderer Berufe kennen zu lernen, sich mit ihnen vertrauensvoll auszutauschen, um voneinander zu lernen und schlussendlich gemeinsam Sinnvolles zum Wohl Anderer zu gestalten?

Rhetorische Frage: Die Antwort ist klar letzteres. Sie und ich, wir hatten alle vor unserer Rotary Zeit hoffentlich einen gut funktionierenden Freundschaftskreis. Das war nicht der Auslöser für unsere Mitgliedschaft. 

Daraus folgt, dass für unsere regulären Meetings der Vortrag, die Einblicke in ein Berufsfeld, die Diskussion über einen interessanten Sachverhalt mit Aspekten aus unterschiedlichen Berufsfeldern im Vordergrund stehen muss. Nur das unterscheidet einen Rotary Club von einem Freundschaftskreis (idealerweise sind wir beides zugleich!), und nur das macht uns 
attraktiv für potentielle Mitglieder, die noch nicht Teil unseres Kreises sind!

Und möglicherweise ist das auch eine Erklärung dafür, dass in vielen Clubs eine bedeutende Anzahl von Freunden eine geringe Präsenz haben und nur auftauchen, wenn etwas ganz Besonderes geboten wird – interessanterweise gibt es beim Vortrag einer bekannten Persönlichkeit oder einer großzügigen Einladung im Terminkalender dieser Gruppe von Rotariern dann doch plötzlich Platz. Ganz nach dem Motto: „Ich komme nur, wenn MIR wirklich etwas Interessantes GEBOTEN WIRD.“

Aber eigentlich hat diese Gruppe ja Recht! Insbesondere, wenn das vom Rest der Clubmitglieder so akzeptiert wird und sie damit gut durch das rotarische Leben kommt. 

Spüren Sie meinen leichten zynischen Unterton?

Nein, so kann ein Clubleben natürlich nicht funktionieren – ALLE müssen sich in der ureigenen rotarischen Idee engagieren. Auf der einen Seite diejenigen, die über langjährige intensive Freundschaft in einem Plaudermeeting auch Erfüllung finden, wie auch die obig 
beschriebene Gruppe von Rotariern, die darauf zu warten scheint, dass in ihrem Club spannende Dinge passieren, an denen sie dann teilnehmen wird.

Ich bin sicher, dass jeder Rotarier – wenn er denn darauf angesprochen wird – sich gerne gestaltend in unser Clubleben einbringt und Einblicke in sein Berufsleben mit den anderen Freunden teilt – deshalb ist er doch Rotarier geworden oder?

Anderes Thema: Am 24. Oktober 2018 ist in den deutschsprachigen Ländern Welt Polio Tag. Grund für uns Rotarier zu feiern! Schließlich war es unsere Rotary Organisation, welche sich vor ca. drei Jahrzehnten vorgenommen hat, diese üble Krankheit zu bekämpfen und auszulöschen. Es hat deutlich länger gedauert als wir gedacht haben, aber heute sind wir unserem Ziel ein Riesenschritt weiter gekommen. Nachdem noch in den siebziger Jahren 3 - 400.000 Neuerkrankungen zu verzeichnen waren, ist die Anzahl der offiziellen Erkrankungen per Ende des letzten Jahres auf 27 gesunken! Allein das rechtfertigt den Einsatz der langen Jahre. 

Zugegebenerweise: Der Erfolg ist sicher auch der Tatsache verdanken, dass die WHO mit verschiedenen internationalen Organisationen und Ländern seit einigen Jahren unser Anliegen kräftig unterstützt haben und nicht zuletzt unser rotarischer Freund Bill Gates aus seiner Foundation jährlich noch das Doppelte des Spendenaufkommens von Rotary 
(ca. 50 Millionen $ pro Jahr) dazu gibt. Erfreulicherweise unterstützen fast alle Clubs unseres Distrikts mit ihren Spenden dieses „Leuchtturm“-Projekt vom Rotary. 

Alles Anlass genug, um diesen großen Etappensieg nach innen und außen am 24. Oktober zu kommunizieren!

Mit rotarischem Gruß 
Ihr Governor 
 
Jan W. Wagner


Veranstaltungskalender Distrikt

13.10.2018
Foundationseminar im Parkhotel Leinfelden-Echterdingen

13.10.2018
Seminar Öffentlichkeitsarbeit im Parkhotel Leinfelden-Echterdingen

13.10.2018
Treffen der Wasserbeauftragten in den Räumlichkeiten der Bodensee-Wasserversorgung, Hauptstraße 162, 70563 Stuttgart-Vaihingen

24.11.2018
Präsidententreffen im Hospitalhof Stuttgart

16.03.2019
PETS und Distrikttrainingsversammlung in Leinfelden-Echterdingen

11.05.2019
Distriktkonferenz im Theaterhaus Stuttgart

01. – 05.06.2019 
International Convention in Hamburg


Distrikttermine finden Sie hier
http://www.rotary1830.de/rotary1830/Termine_ROCAS/Distrikttermine_uebersicht.php

Distriktweite Clubtermine finden Sie hier
http://www.rotary1830.de/rotary1830/Termine_ROCAS/Distriktweite_Clubtermine.php






Hinweis zum Versand des Governorbriefes per E-Mail:

Auch im rotarischen Jahr 2018-2019 erhalten Sie weiterhin regelmäßig den Governorbrief Distrikt 1830 per E-Mail.
Möchten Sie diesen Service nicht nutzen, genügt eine kurze Antwort an den Absender mit Angabe Ihres Namen und Clubs und wir löschen Ihre E-Mail-Adresse aus diesem Verteiler.
Sollten Sie eine E-Mail-Adress-Änderung haben, verfahren Sie bitte genauso.

Der Versand erfolgt als HTML-Mail, weshalb T-Online-Nutzer die grafische Version des Briefes im Internet finden. (www.rotary1830.org - Governor - Governorbriefe )
Diese E-Mail enthält zusätzlich den Governorbrief als Anhang in PDF.
Die Anlagen sind teilweise verlinkt mit dem Intranet/Internet.
Außerdem finden Sie den aktuellen Governorbrief auch immer direkt im Intranet Ihres Clubs.

 

Rotary International | Distrikt 1830